Über mich

Fotograf: Justin_Bockey
Fotograf: Justin_Bockey

....

Mit meinem Entschluss, aus der Routine auszubrechen, schaue ich nun auf eine verrückte Zeit zurück. Weißt Du, es war echt harte Arbeit: Wenn Du glaubst, ich schreibe heute mal eben ein Buch und morgen entwickle ich ein Konzept, dann ist das ein Trugschluss. Im Gegenteil, ich bin seit über einem Jahrzehnt dabei und brauchte mehrere Jahre, bis ich die Erkenntnisse des bewussten Denkens und des Quantendenkens in ihrer Gänze zusammengetragen habe.

Während der letzten 16 Jahre übte ich mich ununterbrochen in der praktischen Anwendung meiner Erkenntnisse. Ich finde es so unglaublich spannend und bin mit einer Begeisterung dabei, dass ich für dieses Studium alles und jeden zurückstellte - die Familie, den Sport, einen Urlaub und ebenfalls meine Freunde. Alles was ich erfuhr, war so bahnbrechend und so erfüllend für mich, dass es mir keine Ruhe ließ, bis ich es ins Detail ergründete. Ich beschäftigte mich mit der Forschung sämtlicher namenhafter Physikern ...

... sowie mit den Errungenschaften bekannter Hirnforschern. Dabei drehte ich jeden Stein mehrmals um, bis ich mir wirklich sicher war, wie etwas funktionierte. Ich ging allem auf den Grund und erforschte, warum die Dinge so sind, wie sie sind und wie ich diese Erkenntnisse am besten für motivierende Teamzusammenarbeit einsetze.

Während meiner 20-jährigen beruflichen Laufbahn, führte ich mehr als 11.000 Kundengespräche. Gleichzeitig erhielt ich die Gelegenheit zu tiefen Einblicken in Unternehmen unterschiedlichster Größen sowie industriell betriebener Fabrikationshallen. Auch meine siebenjährige Berufstätigkeit als Gebietsverkaufsleiterin im Außendienst koordinierte ich so, dass ich mein Studium beim Freien Institut zur Quantenphysik nebenher mit entsprechender Intensität weiterführte.

Dabei erkannte ich schnell, dass Unternehmer/-innen und somit Unternehmen im Ganzen mehr brauchen als Zahlen, Daten und Fakten, um erfolgreich auf dem Markt zu agieren. Sie brauchen hierfür Mitarbeiter/-innen, die im Team arbeiten, also Angestelltentypen, die sich als Mit-Unternehmer/-innen sehen und aus dieser Sichtweise heraus agieren. Mit der MiNDSET-Unternehmensberatung setze ich genau an diesem Punkt an und lege den Fokus auf die Mitarbeiter/-innen im Unternehmen, die für innovative Projekte verantwortlich sind, um aus ihnen ein erfolgreiches Team zu formen.

Mitarbeiter und Mitarbeiter/-innen arbeiten zusammen als Weltklasse-Teams ...

Was hat der zungenausstreckende Albert Einstein mit dem Neuen Denken zu tun? Es ist seine Formel

E=mc2, ENERGIE (= Masse x Lichtgeschwindigkeit hoch zwei),

die die Basis für meine Methode legt! Ähnlich wie die Energie, die aus der Steckdose kommt, sind auch Wörter energiegeladen. Sie fließen durch die Gedankenenergien, schwingen im Klang mit und richten sich negativ oder positiv aus. Solange ihr Euch in Meetings unbewusst über den mentalen Autopiloten unterhaltet, schwingen ebenfalls unbewusst Eure Sorgen und Nöte mit. Anstatt zukunftsweisende neue Ideen zu entwickeln, setzt ihr Euch unproduktiv mit dem aktuellen Tagesgeschäft, den Unternehmensregularien und den unterschiedlichen Meinungen auseinander. Besser ist, Euch zu neutralisieren, auszubalancieren und neu auszurichten, damit ihr frei und unabhängig im Denken wird.

 

 

 

Stell Dir nun vor, wie produktiv ein Meeting ist, wenn klar auf den Tisch kommt, welche Entscheidungen wann umzusetzen sind. Einzelkämpfer/-innen bleiben in den Kreisen vieler Einzelkämpfer/-innen mit ihren Ideen ungehört. In einem Team, in das jeder sein Potenzial offen und mutig einfließen lässt, entstehen große innovative Entwicklungen. Es ist ähnlich wie bei den vielen kleinen energiegeladenen Atomen aus dem Gesetz der Energie der >>Allgemeinen Relativitätstheorie<< von Albert Einstein. Nur durch diese geniale Erkenntnis ist es heute möglich, Fernseher zu bauen. Es ist das Gesetz von Albert Einstein, welches Ingenieure dazu befähigt, Fernseher zu bauen.

Ist Dir bewusst, das Albert Einstein trotz der Genialität der Relativitätstheorie dafür beim Nobelpreis leer ausgegangen ist? Das Gesetz der Energie ist für das bewegte Bild im Fernseher genauso wichtig, wie für das Neue Denken.

Justin_Bockey

Von der Gleichstellung zum individuellen Team, bist Du nur eine Idee weit entfernt!

Scroll to Top